Ein Business mit ebay aufbauen – die wichtigsten Grundlagen dazu

Nach wie vor ist ebay eine der wichtigsten Handels- und Verkaufsplattformen für viele Unternehmer. Wer heutzutage ein rein online basierendes Unternehmen gründen will und keine Kenntnisse über die Führung einer eigenen Shopsoftware hat, ist hiermit stets gut beraten. Aber was unterscheidet ebay letzten Endes von Amazons FBA-Dienst und wann macht es Sinn für einen Jungunternehmer, alles auf ebay zu setzen? Das sehen wir uns nun genauer an.

Käufer suchen auf ebay längst nicht mehr nur Gebrauchtes

Um gebrauchte Artikel zu kaufen, weichen immer mehr Online-Schnäppchenjäger auf Plattformen, wie ebay Kleinanzeigen oder Willhaben aus. Der Grund dafür: Auch ihnen wir immer stärker bewusst, dass sich mehr und mehr professionelle Käufer auf anderen Plattformen zu tummeln beginnen.

Auch auf ebay gibt es den Überblick zu aktuellen Bestsellern, worauf man sein eigenes Angebot durchaus aufbauen kann. Hier zeigt sich, dass Freizeitgegenstände, Elektronik und Kleidung (meist aus der Sport-Riege) zu den täglichen Hits gehören.

Was Unterscheidet ebay-Kunden von Amazon-Kunden?

Nicht immer sind die Kunden auf beiden Plattformen unterwegs. Wer wirklich ein attraktives Einkommen rein mit ebay generieren möchte, ist bestens beraten, eine Zielgruppe ausfindig zu machen, die sich insbesondere auf ebay aufhält. Dazu zählen unter anderem:

  • Sammler und Menschen, die für ihre Hobbys bereit sind, eine Menge Geld auszugeben. (Beispielsweise Briefmarken- und Kronkorkensammler, Lego-Liebhaber und Sammler von alten Spielsachen)
  • Hobby-Heimwerker, die auf ebay nach Angeboten suchen, die günstiger als bei herkömmlichen Händlern sind.
  • Personen, die besondere und ausgefallene Dekoartikel für ihre Wohnung suchen.
  • Personen, die in letzter Minute auf die Jagd nach Schnäppchen gehen wollen – das sind diejenigen, die insbesondere Ausschau nach ablaufenden Auktionen halten.

Wie finde ich heraus, welche Artikel sich lukrativ verkaufen lassen?

Nur die aktuellen Bestseller zu beobachten, ist noch nicht alleine ausschlaggebend dafür, welche Artikel wirklich Erfolg bringen können auf ebay. Wichtig ist immer, eine Nische ausfindig zu machen, die von kaum jemand anderem abgedeckt werden kann.

Es gab schon verschiedene Fälle, in denen jemand, der etwas zusätzliches Kleingeld verdienen wollte, alte Artikel seiner Bekannten sammelte und sie auf ebay verkauft hat. Vorher wurden sie gründlich gereinigt, bei Bedarf repariert und auf Vordermann gebracht. Heute hat derjenige ein eigenes Unternehmen und verdient alleine durch ebay eine Summe, mit der er drei Angestellte bezahlen kann.

Wieder andere haben ebay für sich auserkoren, um darauf Restposten in großen Mengen zu kaufen. Die holen sie sich zuvor von Geschäften, die gerade in den Konkurs gegangen sind und ihre letzten Produkte noch für etwas Geld veräußern wollen.

Ein drittes, sehr berühmtes Beispiel für einen ebay-Erfolg wäre es, wenn man auf Flohmärkten Ausschau nach Spielsachen hält, um dort wirkliche Sammlerobjekte einzukaufen und diese für sehr viel mehr Geld auf ebay weiterzuverkaufen.

All diese Beispiele haben aber eine Sache gemeinsam: Man muss seine eigene Nische beherrschen wie kein anderer.

Auch ebay wird durch einen Algorithmus bestimmt

Und dementsprechend ist es wichtig, seine eigenen Angebote entsprechend zu optimieren.

  • Wer seriös verkaufen möchte, sollte sich direkt als gewerblicher Verkäufer bei ebay registrieren. Das gibt zwar höhere Gebühren, die können aber am Ende von der Steuer abgeschrieben werden.
  • Angebote sollten immer für Mobilgeräte optimiert sein, denn mehr als 70 % aller Onlineshopper sind heutzutage mobil unterwegs.
  • Auhc auf ebay sollte man mit Keywords arbeiten, die sinnvoll in der Produktbeschreibung und im Titel angegeben werden.
  • Eine Sortierung in die korrekten Verkaufskategorien ist zwingend notwendig. Nicht nur, um potenzielle Käufer auf sich aufmerksam zu machen, sondern auch um zu vermeiden, dass das Angebot von der Plattform gelöscht wird.

Das Vertrauen der Käufer gewinnen

Das Schwierigste beim Start mit dem eigenen ebay-Business dürfte der Einstieg sein. Erste Käufer werden sich trotz fehlender Bewertungen daran versuchen, das Angebot auszuprobieren und werden im eigenen ebay Shop einkaufen. Was anschließend folgt, kann über den weiteren Erfolg entscheiden.

Kunden wünschen sich den besten Service. Das bedeutet Qualität zum besten Preis, keine leeren Versprechungen, die vom Produkt dann nicht erfüllt werden und eine schnelle Versandzeit zu möglichst geringen Versandkosten. Es lohnt sich, die Produktpreise so zu kalkulieren, dass dafür genügend Spielraum gegeben ist.

Anhand ihrer Erfahrungen mit dem Einkauf werden die Kunden anschließend eine Bewertung vornehmen. Erhält man hier Kritik, ist es sinnvoll, auf diese einzugehen. Womöglich ist der Käufer dann bereit dazu, die abgegebene Bewertung aufzuwerten!

Teile dein neues Wissen mit anderen: