Die goldenen Regeln für eine hohe Conversion-Rate

Onlineshops sind toll. Sie üben eine Macht auf uns Konsumenten aus, die man sich vor einigen Jahren niemals hätte träumen lassen. Neben unzähligen Vorteilen steigt aber nun, da immer mehr Unternehmer den Nutzen davon für sich erkennen, der Wettbewerb.

Es ist ohnehin schon schwer genug, sich gegen Onlineriesen durchzusetzen, die jenes Potential schon vor Jahren für sich entdeckt haben. Wie heißt es so schön? Mit der Zeit zu gehen ist wichtig. In dieser Sache sind wir uns sicherlich einig, nicht wahr?

Aber… bist du mit deinem Onlineshop wirklich die Number One in deiner Branche? Hat nicht vielleicht einer deiner Konkurrenten etwas, das du nicht hast? Zeigst du das besondere Etwas, das man nur bei dir bekommt, auch aktiv dem Endkunden auf?

Als Kunde will ich in einem Onlineshop…

Barbara Fürlinger Werbeagentur - Online Marketing, Texterstellung und mehr

  • rund um die Uhr einkaufen
  • ohne lange Suche Versandkosteninfos finden
  • kein tolles Sparangebot verpassen
  • nach Bestellung keine Mailbelästigung haben
  • sofort den Produktnutzen erkennen

Nun verhält es sich so, dass Frauen nach wie vor länger in einem Onlineshop stöbern werden, als Männer das tun*. Das zeigen verschiedenste Studien auf, die sich neben dem typischen Bummel im Einkaufszentrum auch mit einigen Webshops beschäftigt haben.

Männer sehen ein Produkt, checken kurz ab, ob das ihren Anforderungen entspricht und kaufen dann – oder eben nicht, weil sie dasselbe nur günstiger woanders gefunden haben.

Frauen denken da gar nicht so zweckorientiert. Sehen sie Schnäppchen, setzt in der Regel gleich das Gehirn aus. Sie lieben es, zu bummeln und kaufen neben dem eigentlich gebrauchten Mixer gleich noch ein ganzes Sammelsurium aus verschiedensten Küchenhelfern ein. Ob sie die brauchen? Völlig egal, der Griff sieht so aus, als würde er viel besser in der Hand liegen, als der alte!

* Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel! 😉

Die Zielgruppe ist die neue Westentasche

Was nützt es dir, wenn du deinen Shop bloß darauf optimierst, dass deine Zielgruppe, die überwiegend aus Jugendlichen besteht, zwar alle deine Produkte am liebsten sofort kaufen würde, aber einfach kein Geld da ist? Wobei das nur eine theoretische Annahme ist, denn in 9 von 10 Fällen ist Geld da – nur nicht für dich!

Du musst deiner Zielgruppe – egal, ob jung oder alt, Mann oder Frau – das Gefühl geben, dass ein Weiterleben ohne deine geilen Produkte einfach nicht möglich ist. Das gilt nicht nur für Onlineshops, das betrifft auch sämtliche Landingpages für ebooks, Apps & Co.!

Zeig deinen Käufern, dass ihr Geld bei dir am besten angelegt ist und die neue Winterjacke ruhig noch einen Monat warten kann. Die ist nicht kaputt, da geht’s nur darum, noch mehr Auswahl in den Kleiderschrank zu bringen. Da ist nicht so sehr Not am Mann, wie bei deinem Produkt, das haben sie noch nicht in ihrem Leben!

10 effektive Tipps für eine hohe Conversion-Rate

Deine Konversionsrate sollte sich immer nach deinen Besuchern richten, das ist natürlich selbsterklärend. Generell kann man davon ausgehen, dass nur 3 von 10 Besuchern auch wirklich zu Käufern konvertiert werden können. Und hiervon sind auch wieder nur 3 von 10 Käufern diejenigen, welche ihren Kauf auch abschließen und dann nicht nach einem Blick in den Warenkorb erschrocken die Seite verlassen.

Warum ist das so? Du kannst Menschen nicht dazu zwingen, bei dir zu kaufen. Ein Webshop bietet viele Ecken und Kanten, weil du deinen Kunden nicht an der Hand führst und er zwischendurch immer wieder Gelegenheit hat, um darüber nachzudenken, ob er nicht doch darauf verzichten kann.

Umso überzeugender du also bist, desto höher auch die Conversion!

  1. Deine Shoptexte sind dein wichtigster Mitarbeiter. Sie beraten den Kunden an deiner Stelle. Daher müssen sie so detailliert wie möglich sein, alle Vor- und auch Nachteile davon aufzeigen.
  2. Zeige wirklich alle Informationen auf, die dein Kunde zu diesem Produkt brauchen könnte. Ordne sie ruhig nach Relevanz, Hauptsache sie sind da! Das ist zwar viel Arbeit, aber die hast du eben auch nur ein einziges Mal.
  3. Je transparenter du mit möglichen negativen Punkten deiner Produkte umgehst, umso mehr Vertrauen bauen deine Kunden auch zu dir auf. Das Gute daran: Auch negative Punkte lassen sich perfekt werblich schönreden! Es gibt eben nicht nur Schwarz & Weiß, auch nicht in deinem Metier!
  4. Verwöhne deine Kunden. Gib ihnen das Gefühl, dass sie auch nach dem Kauf eine gute Bindung zu dir eingehen und sie sich stets bei Fragen oder Problemen bei dir melden können. Das muss nicht in eine unendliche Mailflut an Newslettern ausarten, sie werden ganz von allein wieder zu dir kommen.
  5. Wahre stets dein Ansehen. Rede niemals einen Konkurrenten schlecht und lass dich nicht darauf ein, irgendwo einen Seitenhieb auf ihn zu starten. Du stehst drüber, du hast ohnehin gar keine Zeit dazu, um dich auf solche Klinkerlinzchen einzulassen!
  6. Verlinke Produkte untereinenader! Kreiere attraktive Preis-Pakete, biete kleine und große Sets und zeig dem Kunden, dass er zu seinem Staubsauger auch gleich Beutel dazu bei dir kaufen kann! Vernetze auch die Zubehörartikel soweit, indem du dazuschreibst, für welche andere Produkte in deinem Shop sie geeignet sind!
  7. Stichwort Mehrwert! Dasselbe gilt natürlich auch für Blogeinträge. Hast du mal einen Blogartikel über energieeffizienten Nutzen geschrieben, verlinke ihn ruhig auf der Produktunterseite eines Staubsaugers, der über eine ganz neue Technologie diesbezüglich verfügt.
  8. Sorg für eine gute Usability! Dein Kunde muss beim Betreten und Surfen durch die Website sofort alles finden, was er braucht, um stressfrei zum Kaufabschluss zu kommen.
  9. Bring deine Technik auf Vordermann. In der heutigen Zeit hat niemand mehr die Geduld dazu, um eine halbe Minute darauf zu warten, dass sich dein Webshop vollständig aufgebaut hat.
  10. Biete eine breite Auswahl an Bezahlmöglichkeiten an! Das gilt als einer der häufigsten Gründe zum Kaufabbruch. Vergewissere dich, dass du auch alles anbietest, was für deine Zielgruppe in diesem Bezug interessant sein könnte.

Brauchst du Hilfe bei deinen Shoptexten?

Ich bin darauf spezialisiert, dem Kunden ganz klar aufzuzeigen, welcher Produktnutzen ihn beim Kauf erwarten wird. Dabei unterstütze ich dich in Form von Produkt- oder auch Kategorietexten.

Zögere nicht, mich zu beauftragen und dadurch deine Conversion-Rate zu maximieren!

Teile dein neues Wissen mit anderen: